Gyeongbokgung Palace (경복궁)

Angekommen! Nach 18 Stunden Flug sind wir in Seoul, der Hauptstadt von Südkorea gelandet. Wie ihr euch denken könnt, sahen wir nicht ganz so erholt und glücklich aus, wie auf diesem Foto, daher starten wir hier nicht mit einem Bild vom Flughafen, sondern mit einem am Gyeongbokgung Palace (경복궁), einem unserer ersten Touri Ziele.

 

Nachdem wir den Palast, für weniger als einen Euro Eintritt betreten hatten, fielen uns sofort die vielen bunten Kleider auf, die von einem Großteil der Besucher getragen wurden. Auch auf unserem Weg zum Palast haben wir einige Frauen, Männer und Kinder in diesen gesehen, da aber noch gedacht es gäbe irgendeine Art von Veranstaltung in der Nähe.

Erst im Palast selbst zeigte sich dann, dass diese koranische Tracht, Hanbok genannt, bei Weitem nicht nur von traditionellen Koreanern getragen wurde, sondern auch von Touristen aus aller Welt. Früher wurden die Trachten zu besonderen Festen getragen, heute sind sie zu einem Teil des Besuchs der Paläste geworden. Hierbei geht es vor allem darum Fotos vor den Gebäuden zu machen und ich muss ehrlich sagen, dass sich das Bild doch besser fügt, wenn man in den entsprechenden Kleidern posiert.

Wir haben es an diesem Tag leider nicht mehr geschafft, doch es steht definitiv noch auf der To-Do Liste ;)


Doch offensichtlich sind wir nicht nur durch die fehlenden Trachten aufgefallen, denn während wir auf den Beginn der Führung warteten, wurden wir direkt mal zu unserem Home-Country befragt. Ein sehr süßes Interview, wobei ich mir wirklich nicht sicher bin, wie viel auf beiden Seiten von dem Gesagten überhaupt richtig verstanden wurde. Doch das macht ja nichts. Passend hierzu gab´s am Ende noch ein kurzes Shooting und dann gingen alle wieder ihrer Wege. (Sidefact: Einen Tag später wurden wir von anderen Studenten nochmal interviewed . Wir können wohl nicht verstecken, dass wir keine Koreaner sind :D)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0